was ich mache
was mich dazu befähigt
was andere sagen
kontakt
druckversion
impressum
datenschutz
Einzelpersonen
„Ich danke Ihnen für Ihre professionelle und humorvolle Begleitung unseres Teamtages. Es war einfach klasse. Ein Hauch von Leichtigkeit weht derzeit durch das Team und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind achtsam und klar fokussiert auf ihre Aufgaben.”
(Teamleiterin in einem Landesbetrieb) „Frau Keller, ich bin sehr froh darüber, Sie als Coach in einer schwierigen beruflichen Situation an meiner Seite gehabt zu haben. Sie haben mir schnell, einfühlsam und zielgerichtet weitergeholfen. Ich fühlte mich nach unseren Terminen im wahrsten Sinne des Wortes „positiv aufgeladen“. Heute bin ich im Berufsalltag leistungsstärker, achtsamer und zufriedener. Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar.”
(Abteilungsleiter in einem IT-Unternehmen)
Auftraggeber*innen
„Wer eine professionelle Moderatorin, Kommunikatorin und Vermittlerin sucht, kommt an Stefanie Keller nicht vorbei. Ihr gelingt es, durch exakte Vorbereitung und „Hineindenken“ in die tatsächliche Situation die ihr anvertrauten Menschen durch schwierige Lebens- und Arbeitsphasen einfühlsam zu leiten. Dabei genießt sie auf allen Ebenen, bei Führungskräften und MitarbeiterInnen, gleichermaßen Vertrauen, was maßgeblich zum Erfolg unserer gemeinsam durchgeführten Workshops beigetragen hat. Klartext reden, Verhalten erklären, Lösungen vorschlagen und nachhaltiges Interesse an den bewegten Themen zeichnen Stefanie Keller aus. Ihre Kontaktdaten sind fest in meinem Kalender gespeichert – für eine weitere Zusammenarbeit, wenn es mal wieder schwierig wird!“
(Andreas Köhler, Fachbereichsleiter Kreis Pinneberg, a.koehler@kreis-pinneberg.de) „Die Zusammenarbeit mit Stefanie Keller ist von außerordentlicher Klarheit und von Verantwortungsbewusstsein für die Ziele des Auftrages geprägt. Da sie die Zusammenhänge in der Organisation und insbesondere Spezifika, die im Verwaltungskontext gegeben sein können, schnell erfasst und mit ihrem lösungsorientierten Blick verbindet, ist bereits ein erstes Auftragsklärungsgespräch bereichernd für mich als Personalentwicklerin. Ich schätze unsere gemeinsame Arbeit, vor allem in prozesshaft angelegten Workshops zur Entwicklung von Führungskompetenzen. Sie erzeugt bei den Teilnehmer*innen Rollenklarheit, stellt einen Realitätsbezug zu Rahmenbedingungen her und zeigt Felder auf, die die Resilienz der Führungskräfte stärken können. Ihre Workshops schließen mit konkreten Verabredungen ab, die evaluiert werden können und so maßgeblich einen Prozess unterstützen. (Birte Skovhede, Personalentwicklerin im Sozialministerium SH”
(Birte.Skovhede@sozmi.landsh.de)
Kolleg*innen
„Stefanie Keller beeindruckt mich mit der Fähigkeit, auch in großen Gruppen jedes einzelne Gruppenmitglied und seine Bedürfnisse im Blick zu behalten und trotzdem die Gruppe zu guten Ergebnissen zu führen. Durch ihr Geschick, ein großes Methodenrepertoire souverän und situationsgerecht so einzusetzen, dass es leicht und improvisiert erscheint, gibt sie Gruppen auch in schwierigen Phasen Sicherheit. Ihre Gabe, auch „weiche Themen“ in klarer Sprache und mit unmittelbarem Alltagsbezug darzustellen, ist auch für gestandene Praktiker anregend. Mit einer gelungenen Mischung aus fundiertem Wissen und einem herzlichen Humor gelingt es ihr, Gruppen zu fokussieren und zur Reflektion zu ermutigen. Darüber hinaus ist sie eine Meisterin des konstruktiven Feedbacks. Es ist ein Vergnügen und eine Bereicherung, mit ihr zusammenzuarbeiten.”
(Wolfgang Lerche, Lerche.W@t-online.de) Stefanie Keller erfasst auch komplexe Strukturen in ihrem Kern und geht darüber sprachlich wie methodisch so in den Kontakt, dass andere schnell funktionierende Lösungen für sich finden. Ihre Liebe zu Menschen und ihr Blick auf deren Talente machen sie zu einer ausgesprochen ermutigenden Beraterin und Trainerin. In der Zusammenarbeit mit ihr wird der Blick in die Welt ein anderer. Dinge, die vorher noch ernst erschienen, lassen sich plötzlich mit einem Lächeln betrachten. Man fühlt sich insgesamt inspiriert, energetisch und leicht.“
(Ute Penzel, www.utepenzel.de)